Arbeitsaufträge wegen Schulschließung

Stand: 06.04.2020, 12:20 Uhr

NEU: NW 5a, 5b und 5c(Frau Fried/ Herr Wisser)

5a

 

Deutsch

 

Aufgabe: Zum Jugendbuch " Rennschwein Rudi Rüssel" von Uwe Timm sollst du ein Lesetagebuch anfertigen.

 

Was ist ein LESETAGEBUCH?

 

Ein Lesetagebuch ist eine Merk- und Erinnerungshilfe. Es hilft dir:

 

über das Gelesene nachzudenken und es besser zu verstehen.

 Fragen zu bestimmten Textstellen zu finden und zu formulieren.

 dich an einzelnen Stellen des Buches einzumischen.

 dir eine eigene Meinung über das Buch zu bilden.

dich später an den Inhalt und die Personen des Buches zu erinnern.

 

 

 

 

Tipps:

Nutze einen Schnellhefter.

Führe ein Inhaltsverzeichnis.

 Nummeriere alle Seiten.

Beginne jede Eintragung mit dem aktuellen Datum und der Kapitelüberschrift.

Schreibe oder zeichne sauber. Du kannst auch mit dem Computer arbeiten.

 Nimm eine besondere Farbe, wenn du etwas wörtlich aus dem Buch abschreibst.

 

 

 

 

Folgende Aufgaben sind PFLICHT in deinem Lesetagebuch:

 

 

1. Gestalte ein passendes Deckblatt mit folgenden Informationen:

Titel, Autor, dein Vor und Nachname, Klasse, Fach.

2. Fertige ein Inhaltsverzeichnis zu deinem Lesetagbuch an. Schreibe die Überschriften und die dazu gehörenden Seite auf.

 

3. Gestalte zum Inhalt jedes Kapitels eine Seite ( A4 ). Du kannst jeweils auswählen:

Erzähle schriftlich den Inhalt des Kapitels nach.

 Zeichne ein Bild zu einem wesentlichen Inhalt des Kapitels.

 Zeichne ein Comic auf ein weißes Blatt. Gestalte das Blatt ansprechend (= angenehm, hübsch).

 Schreibe einen Brief, in dem du die Ereignisse anschaulich schilderst.

 Fasse den Inhalt eines Kapitels zusammen.

5. Fasse den Inhalt des Buches in wenigen Sätzen zusammen. Beachte Handlung, Beteiligte, Ort und Zeit.

6. Schreibe die Hauptfiguren heraus.

7. Beschreibe eine der Personen möglichst genau (Aussehen, Charakter, Verhalten in bestimmten Situationen).

8. Zeichne diese Person.

 

Erledige mindestens fünf der folgenden WAHLAUFGABEN:

 

(a) Schreibe eine Buchempfehlung, die zum Lesen des Buches anregen soll.

(b) Erstelle ein Werbeplakat für das Buch.

(c) Zeichne mindestens ein Bild zu dem Buch farbig und ausreichend groß auf ein A4-Blatt.

(d) Welche Person magst du nicht oder kannst du besonders gut leiden? Beschreibe mindestens zwei von ihnen genauer und schreibe auf, warum sie dir gefallen bzw. nicht gefallen.

(e) Zeichne zu einer besonderen Szene einen Comic oder eine Bildergeschichte mit mindestens 6 Bildern.

(h) Entwirf (= erfinde) ein Kreuzworträtsel zum Buch.

(i) Entwirf ein Suchsel (Größe: mindestens 15 Buchstaben waagerecht und senkrecht) zum Buch.

 

(j) Entwirf ein Spiel zu deinem Buch.

(k) Entwickle einen Rap oder ein Lied zum Buch/ Kapitel...

(l) DU in der Geschichte! Was könnte da passieren?

 

 

Englisch

Infos zum Portfolio werden bzw wurden auf anderem Wege mitgeteilt

 

TABLE OF CONTENTS

 

Task

Tips

done

1 Cover page

Design a cover page for your English portfolio. Write your name and class on it. Use pictures and colours.

  •  

2 My profile

Create your profile: Name, age, address, hobbies, brothers/sisters/pets, favourite animal/colour/ food/subject/teacher…

  •  

3 My family and pets

Describe your family and pets. What are their names? How old are they? Where do they live? Where do they come from? How are they?

à TB p. 37-38

  •  

4 My house/flat

Draw your house/flat and make room labels. Write a text about your house/flat. Use there is and there are.

à TB p. 34-35

  •  

5 Questions for a new pupil

Imagine there is a new pupil in your class. Ask him/her 10 questions. You can ask him for example about his hobbies/family/age/old school…

à TB p. 167: LF3

à TB p. 170: LF8 + LF9

  •  

6 My normal day

Describe what you do on a normal school day.  When do you get up? When do you have breakfast/lunch/dinner?...

à TB p. 68, TB p. 72-73

  •  

7 Picture words

Create three different picture words. Use words from unit 1-3.

  •  

8 Rules

Look at the language files LF 1-7 on pages 166-169 and create your own language file with important rules.

  •  

 

 

Mathematik 

 

  • Wiederholung und Übungen im Buch für den 3. GLN am Dienstag 28.04. nach den Osterferien:
    • Begriffe der Grundrechenarten lernen: S. 56, 60, 82, 91.
    • Schriftlich addieren: S. 57, Nr.3.
    • Schriftlich subtrahieren: S. 60, Nr.1.
    • Schriftlich multiplizieren: S. 83, Nr. 3.
    • Schriftlich dividieren, Überschlag: S. 93, Nr.9 (grün)
    • Klammern: S. 97, Nr.9 (orange).
    • Rechenausdrücke: S. 94, Nr.12 (grün) + S. 102, Nr. 8 (grün)
    • Sachaufgaben: S. 51, Nr. H + S. 77, Nr. I + S. 99, Nr. 16 (orange) + S. 102, Nr. 9.

 

  • Alternativer Leistungsnachweis (4. GLN!): Die Schüler erarbeiten sich selbständig zu Hause mit Hilfe des Mathebuches das Thema “Geometrie: Strecken, Geraden, Halbgeraden, Senkrechten, Parallelen, Entfernung und Abstand, Symmetrie, Rechteck und Quadrat”.

Dies wird ins GLN-Heft (sofern zu Hause) eingetragen oder auf karierteBlockblätter einseitig geschrieben und in einem                  Schnellhefter abgheftet.

Nach den Osterferien (Montag, 27.04.) wird dieser 4. Leistungsnachweis eingesammelt und benotet.

  • 1.Strecke, Gerade, Halbgerade: S. 114 / 115
    1. 1.1 Begriffe: Erkläre, was man unter einer Strecke, einer Gerade und einer Halbgerade versteht!
    2. 1.2 Bearbeite die Aufgaben A und B und Nr. 5 (orange).
  • 2. Zueinander senkrecht: S. 116/ 117
    1. 2.1 Bearbeite die Aufgaben B, Nr.3 (orange) und Nr. 4.
  • 3. Zueinander parallel: S. 118/ 119
    1. 3.1 Bearbeite die Aufgaben Nr. 3 (orange), Nr. 4 (orange) und   Nr. 5 (orange).
  • 4. Entfernung und Abstand: S. 123/ 124
    1. 4.1  Bearbeite die Aufgaben Nr.1, Nr. 2, A, Nr. 3 und Nr. 5 (orange).
  • 5. Achsensymmetrie und Punktsymmetrie: S. 125/ 126/ 127
    1. 5.1 Erkläre, wann eine Figur achsensymmetrisch und wann sie punktsymmetrisch ist!
    2. 5.2 Bearbeite die Aufgaben A und B, Nr. 4 (orange), Nr. 5 (orange) und Nr. 6a) (orange).
  • 6. Rechteck und Quadrat: S. 130/ 131
    1. 6.1 Erkäre, was man unter einem Rechteck versteht!
    2. 6.2 Erkäre, was man unter einem Quadrat versteht!
    3. 6.3 Bearbeite die Aufgaben Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 (orange), Nr. 3 (grün), Nr. 5 (grün) und Nr. 6 a) (grün).

 

 

GW 5a

  • Das Bundesland Saarland: Buch, S. 44/ 45
    • Bearbeite die Aufgaben Nr.1, 2, 3 und 4!
    • Schreibe den Merke-Kasten in dein Heft!
  • Berlin - Bundeshauptstadt mit Herz: S. 46/47
    • Bearbeite die Aufgaben Nr. 1, 2, 3 und 4!
    • Schreibe den Merke-Kasten in dein Heft!
  • Orientierung in Deutschland: S. 48/49, Nr.1 bis 5 (-->Abgabe am 05. Mai--> wird benotet!)

 

 

Katholische Religion 5a

  • Exodus: Die Zehn Gebote
    • Lies im Buch die Seiten 36 und 37!
    • Bearbeite und schreibe die Aufgaben 1, 2, 3 und 4 (S. 36) und die Aufgaben 1 und 2 (S. 37) in dein Religionsheft!
    • Bearbeite Nr. 3 (S.37) und stelle dein Leporello fertig! (Abgabe am 28.04. --> wird benotet!)

NW Klasse 5a (Fried)

 

Woche (16.-20. März)

Überleben in der Wüste

  1. Lies den Text auf S. 214/215 im NW-Buch (Naturwissenschaften 5/6).
  2. Schreibe die folgenden Fragen in dein NW-Heft und beantworte sie in jeweils 1-2 Sätzen.
    1. Beschreibe, was an den Füßen eines Dromedars so besonders ist. Wieso ist das ein Vorteil in der Wüste?
    2. Welche weiteren Besonderheiten hat das Dromedar, um in der Wüste überleben zu können?
    3. Der Wüstenfuchs hat sehr große Ohren. Nenne zwei Gründe, wieso die großen Ohren dem Wüstenfuchs beim Überleben helfen!

 

Temperatur und Thermometer

  1. Schreibe die Überschrift „4. Temperatur und Thermometer“ in grün in dein NW-Heft.
  2. Lies S. 170 im NW-Buch.
  3. Schreibe folgenden Abschnitt unter die Überschrift in dein NW-Heft.

 

Um Temperaturen zuverlässig zu bestimmen, messen wir mit Thermometern. Uns stehen unterschiedliche Thermometer zur Verfügung – ja nachdem, welche Temperaturen wir messen wollen. Im Grundaufbau sind alle Thermometer gleich. Der Abstand zwischen der niedrigsten und der höchsten Temperatur, die man mit einem Thermometer messen kann, nennt man den Messbereich des Thermometers.

Temperaturen werden in der Einheit Grad Celsius (°C) gemessen. Temperaturen unter 0°C erhalten ein Minuszeichen (z.B. -3°C).

 

 

  1. Zeichne das Thermometer auf S. 170 in dein Heft und beschrifte es.
  2. Welchen Messbereich hat dieses Thermometer?

 

Woche (23.-27.03.)

Fortsetzung Temperatur und Thermometer

  1. Es gibt verschiedene Arten von Thermometer. Welches Thermometer benötigt man zum Messen…
    1. … der Außentemperatur (z.B. vorm Fenster)?
    2. … der Wassertemperatur in der Badewanne?
    3. … der Körpertemperatur?
    4. … der Temperatur eines Bratens im Backofen?
  2. Die Thermometer aus Aufgabe 1 haben ganz unterschiedliche Messbereiche. Woran könnte das liegen?
  3. Lies S. 171 im Buch und betrachte die Abbildungen. Bearbeite danach Aufgabe 4.
  4. Tom misst im Abstand von jeweils zwei Stunden die Lufttemperatur vor seinem Fenster und notiert sie in einer Tabelle.

 

Zeit:                      8 Uhr           10 Uhr            12 Uhr         14 Uhr            16 Uhr                18 Uhr 

Temperatur:      -1°C                1°C                   5°C                 8°C                   8°C                        5°C

 

  1. Schreibe die Tabelle in dein Heft.
  2. Zeichne dann ein Diagramm dazu in dein Heft. Halte dich dabei an die einzelnen Schritte der Anleitung auf S.171.

Beschrifte die beiden Achsen des Diagramms (Uhrzeit und Temperatur in °C).

Verwende folgende Abstände in deinem Diagramm:

Temperaturachse:         1°C entspricht 2 Kästchen (= 1 cm)

Uhrzeit:                              1 Stunde entspricht 2 Kästchen (= 1 cm)

 

  1. Wir messen Temperaturen in Grad Celsius (°C). Die dazugehörige Temperaturskala wird deshalb auch Celsiusskala genannt.
    1. Finde mit Hilfe des Internets mehr über den Erfinder der Celsiusskala heraus.
  • Name des Erfinders
  • Geburts- und Sterbedatum
  • Herkunftsland
  • Beruf
    1. Schaue dir folgendes Video an: https://www.youtube.com/watch?v=B-YRHgFsDtw
    2. Wie entstand die Celsiusskala? Erkläre das Vorgehen in wenigen Sätzen. (Hilfe findest du auch auf S. 173 im Buch)
    3. Nenne die beiden Fixpunkte der Celsiusskala.
    4. Wieso ist die Körpertemperatur eines Menschen nicht als Fixpunkt geeignet?

 

NEU!!! Arbeitsaufträge Klasse 5a NW bis zu den Osterferien (30.3.-09.4.)

  1. Schreibe die Überschrift „5. Was passiert beim Erwärmen eines Stoffes?“ in grün in dein Heft.
  2. Schreibe den folgenden Text ordentlich in dein NW-Heft.

Die Aggregatzustände

Im Alltag kommen wir häufig mit Wasser in Kontakt - ob als Trinkwasser, beim Duschen oder wenn es regnet. Wir kennen Wasser aber auch in anderer Form, zum Beispiel als Eiswürfel im Getränk oder als Wasserdampf beim Kochen. Wasser kann also in drei unterschiedlichen Formen, den sogenannten Aggregatzuständen, vorkommen: entweder flüssig, fest oder gasförmig. Diese drei Aggregatzustände gibt es bei den meisten Stoffen. Doch wie ist das möglich?

Schon sehr lange beschäftigen sich die Menschen mit der Frage, woraus Stoffe aufgebaut sind. Forscher haben deshalb ein Modell entwickelt, mit dem man den Aufbau von Stoffen erklären kann. Dieses Modell heißt Teilchenmodell. Wir stellen uns vor, dass alle Stoffe um uns herum aus winzig kleinen Teilchen bestehen. Diese Teilchen sind so klein, dass wir sie nicht mal mit einem Mikroskop sehen können.

Mit Hilfe des Teilchenmodells können wir erklären, wieso Wasser bei Raumtemperatur flüssig, als Eis fest und als Wasserdampf gasförmig ist. Ist ein Stoff fest wie z.B. Eis, dann sind die einzelnen Teilchen ganz nah beieinander und halten stark zusammen. Sie bewegen sich kaum. Wird ein fester Stoff erwärmt, kann er vom festen in den flüssigen Aggregatzustand übergehen. Erwärmen wir z.B. Eis, so wird es zu flüssigem Wasser. In flüssigen Stoffen bewegen sich die winzigen Teilchen stärker. Dadurch sind sie nicht mehr so nah beieinander und halten auch nicht mehr so stark zusammen. Wird der flüssige Stoff noch stärker erhitzt, wird er gasförmig. Die Teilchen bewegen sich dann so schnell, dass sie nicht mehr zusammenhalten und weit auseinander liegen. So wird z.B. aus dem flüssigen Wasser gasförmiger Wasserdampf, wenn man es auf über 100°C erhitzt.

  • Die meisten Stoffe können in drei Zuständen vorkommen, den Aggregatzuständen fest, flüssig und gasförmig. Die Stoffe selbst ändern sich dabei nicht. Der Aggregatzustand eines Stoffes hängt vor allem von der Temperatur ab. Alle Stoffe haben unterschiedliche Schmelztemperaturen (=ein fester Stoff wird flüssig) und Siedetemperaturen (= ein flüssiger Stoff wird gasförmig).

 

  1. Die Aggregatzustände von Stoffen können in einander übergehen. Wie das im Teilchenmodell aussieht, zeigt die Abbildung (s.Link).

Öffne folgenden Link und zeichne die Abbildung in dein Heft. Verwende die gleichen Farben (roter Pfeil= erwärmen, blauer Pfeil= abkühlen). Beschrifte auch die einzelnen Pfeile mit den Fachbegriffen.

https://www.schullv.de/resources/images/chemie/desktop/teilchenmod_02.png

  1. Führe folgende Versuche durch. Schreibe je einen Satz.
    1. Fülle eine kleine Plastikschüssel mit etwas Wasser. Welchen Aggregatzustand hat das Wasser?
    2. Stelle die Schüssel dann in das Gefrierfach des Kühlschranks. Warte ca. 3 Stunden. Welchen Aggregatzustand hat das Wasser jetzt?
    3. Nimm die Plastikschüssel aus dem Gefrierfach und stelle sie auf die Heizung. Was kannst du beobachten?
    4. Fülle etwas Wasser in einen Wasserkocher oder einen Topf und erhitze es, bis es kocht. Was kannst du beobachten?
    5. Wenn das Wasser kocht, halte einen kalten Teller oder Deckel über das Wasser (VORSICHT HEISS!!!). Was kannst du am Teller/Deckel beobachten?

 

 

Sprachkurs 5a

Für alle Arbeitsaufträge gilt: Lies dir die Arbeitsaufträge im Buch genau durch bevor du beginnst!

Die Tondokumente findest du auf deiner CD und online unter klett.de unter dem Code „q4qw52“.

  1. Bearbeite Aufgabe 1, 2 und 4 auf den Seiten 44 und 45.
  2. Bearbeite Aufgabe 5 und 6 auf den Seiten 46 und 47.
  3. Bearbeite Aufgabe 11 auf Seite 50.
  4. Höre dir das Gedicht an und lerne es auswendig! Achte auf die Aussprache!
  5. Bearbeite Aufgabe 13 auf Seite 51.
  6. Trage nun die Vokabeln von Lektion 3 ein und lerne sie! (Seite 98 Ce sont bis Seite 99 une ferme)
  7. Übertrage die Mindmap zu den Tieren auf Seite 199 in dein Heft und ergänze sie mit Tieren, die du magst!

 

 

Musik

  • Wer war W.A.Mozart? Info zu Leben und Werk (Zauberflöte) heraussuchen und notieren.
  • Buch S. 208-217
     

 

5b

 

Deutsch

  1. Bearbeite die Aufgaben im Schulbuch S. 162-171 (führe Partnerübungen mit einem Familienmitglied durch).                        Sammele deine schriftlichen Ergebnisse in einer Mappe. Diese wird nach den Osterferien eingesammelt und bewertet. Wir werden nach den Osterferien dazu einen Leistungsnachweis schreiben.
  2. Mache die Übungen zum Thema im Arbeitsheft, S. 54-56 und S. 61.

 

Englisch

Infos zum Portfolio werden bzw wurden auf anderem Wege mitgeteilt

 

TABLE OF CONTENTS

 

Task

Tips

done

1 Cover page

Design a cover page for your English portfolio. Write your name and class on it. Use pictures and colours.

  •  

2 My profile

Create your profile: Name, age, address, hobbies, brothers/sisters/pets, favourite animal/colour/ food/subject/teacher…

  •  

3 My family and pets

Describe your family and pets. What are their names? How old are they? Where do they live? Where do they come from? How are they?

à TB p. 37-38

  •  

4 My house/flat

Draw your house/flat and make room labels. Write a text about your house/flat. Use there is and there are.

à TB p. 34-35

  •  

5 Questions for a new pupil

Imagine there is a new pupil in your class. Ask him/her 10 questions. You can ask him for example about his hobbies/family/age/old school…

à TB p. 167: LF3

à TB p. 170: LF8 + LF9

  •  

6 My normal day

Describe what you do on a normal school day.  When do you get up? When do you have breakfast/lunch/dinner?...

à TB p. 68, TB p. 72-73

  •  

7 Picture words

Create three different picture words. Use words from unit 1-3.

  •  

8 Rules

Look at the language files LF 1-7 on pages 166-169 and create your own language file with important rules.

  •  

 

 

Mathe

  1. Alternativer Leistungsnachweis (4. GLN!):
    Die Schüler erarbeiten sich selbständig zu Hause mit Hilfe des Mathebuches das Thema “Geometrie: Strecken, Geraden, Halbgeraden, Senkrechten, Parallelen, Entfernung und Abstand, Symmetrie, Rechteck und Quadrat”.
    Dies auf karierte Blockblätter einseitig geschrieben und in einem Schnellhefter abgeheftet.
    Nach den Osterferien (5c: Dienstag, 28.04.20; 5b: Mittwoch, 29.04.20) wird dieser 4. Leistungsnachweis eingesammelt und benotet. Fehlende Arbeiten werden mit „ungenügend 6 (00)“ bewertet.
  1. Strecke, Gerade, Halbgerade: S. 114 / 115
    1. Begriffe: Erkläre, was man unter einer Strecke, einer Gerade und einer Halbgerade versteht!
    2. Bearbeite die Aufgaben A, B und 5.
  2. Zueinander senkrecht: S. 116/ 117
    1. Bearbeite die Aufgaben B, 3 und 4.
  3. Zueinander parallel: S. 118/ 119
    1.  Bearbeite die Aufgaben 3, 4 und 5.
  4. Entfernung und Abstand: S. 123/ 124
    1. Bearbeite die Aufgaben 1, 2, A, 3 und 5.
  5. Achsensymmetrie und Punktsymmetrie: S. 125/ 126/ 127
    1. Erkläre, wann eine Figur achsensymmetrisch und wann sie punktsymmetrisch ist!
    2. Bearbeite die Aufgaben A und B, 4, 5 und 6a.
  6. Rechteck und Quadrat: S. 130/ 131
    1. Erküre, was man unter einem Rechteck versteht!
    2. Erküre, was man unter einem Quadrat versteht!
    3. Bearbeite die Aufgaben 1, 2, 3, 3, 5 und 6a.

 

GW

Erstelle ein Portfolio zum Thema „Wetter und Klima“!

Bearbeite dazu folgende Arbeitsaufträge und hefte sie in einem Schnellhefter ab. Die Ergebnisse werden eingesammelt und benotet! Nutze für jede der folgenden Aufgaben ein neues Blatt mit der jeweiligen Überschrift!

 

  1. Lies den Text „Heiter bis wolkig, kein Regen!“ auf Seite 104 im Buch. Bearbeite Aufgabe 1-3 auf Seite 104. (Bei Aufgabe 3 reicht es, wenn du dir den Wetterbericht anschaust, du musst ihn nicht aufnehmen) (Überschrift: Alle reden vom Wetter)
  2. Lies den Text „Die Lufttemperatur“ auf Seite 105 im Buch. Bearbeite Aufgabe 5 und 6 auf Seite 105 im Buch. (Überschrift: Temperaturen)
  3. Lies den Text „Aus Wasserdampf wird Regen“ auf Seite 106 im Buch. Bearbeite Aufgabe 1 und 2. (Überschrift: Niederschlag)
  4. Bearbeite Aufgabe 3 und 4 auf Seite 107 im Buch. (Überschrift: Wolken)
  5. Gestalte ein Deckblatt zum Thema „Wetter und Klima“!

 

NW

  1. Messwerte darstellen und auswerten: S. 171
    1. 1. Lese die angegebene Seite!
    2. 2. Erstellt ein Diagramm so, wie es in Schritt 1 bis Schritt 4 erklärt ist!1.
      1. Führt die Messungen an fünf Tagen durch! Wenn es dir möglich ist, messe jede Stunde die Temperatur!
      2. Tragt das Ergebnis in ein gemeinsames Diagramm ein!
      3. Benutzt für jeden Tag eine andere Farbe!
      4. Notiere dir, welche Farbe für welches Datum (tt.mm.2020) steht!
  2. Weitere Arbeitsaufträge folgen in Kürze

 

Bei Fragen oder Problemen könnt ich mich unter der Handynummer 01781763625 oder der Mailadresse redkataklysm1@gmail.com erreichen. Ich stehe euch während der regulären Schulzeit (8:00 – 13:05 Uhr) für Fragen zur Verfügung.

 

 

WICHTIG: Alle Versuche werden nur zusammen mit euren Eltern gemacht!!!
Es wird nicht alleine experimentiert!!!

 

1. Erwärmen und abkühlen: S. 182, S. 183

1.1 Führe die Versuche 1, 2, 3 und 4!

1.1.1 Erstellt für jeden Versuch ein Versuchsprotokoll!

1.1.1.1 Name des Versuchs: (benenne den Versuch)

1.1.1.2 Materialien: (zähle die benutzten Gegenstände auf)

1.1.1.3 Durchführung: (beschreibe in eigenen Worten dein vorgehen)

1.1.1.4 Skizze: (zeichne den Versuch)

1.1.1.5 Beobachtung: (beschreibe, was du sehen konntest)

1.1.1.6 Erklärung: (erkläre, was passiert ist)

1.2 Fülle ein Wasserglas zur Hälfte mit Wasser! Markiere mit einem Stift die Füllhöhe! Stell das Glas einen Tag in den
       Gefrierschrank! Erstelle ein Versuchsprotokoll wie in 1.1.1

 

2. Ausdehnung beim Erwärmen: S. 186, S.187

2.1 Lies den Text auf beiden Seiten!

2.2 Bearbeite die Aufgaben 1, 2, 3, 4 und 8!

2.3 Führe den Versuch 5 durch und erstelle ein Versuchsprotokoll wie in 1.1.1.

 

NEU!!!

Aggregatzustände und Teilchenmodell: S. 178, S.179

- Übertrage die Überschrift „Aggregatzustände und Teilchenmodell“ sauber in dein Heft und unterstreiche sie.

- Übertrage den Text „Fest – flüssig – gasförmig“ in dein Heft und schreibe die blauen Sätze mit ROT ins Heft.

- Übertrage den Text „Sublimation und Resublimation“ in dein Heft.

- Übertrage den Text „Die Aggregatzustände im Teilchenmodell“ in dein Heft und klebt dort das Blatt der letzten NaWi-Stunde (Schneemann beim Schmelzen) ein.

 

Ausdehnung beim Erwärmen: S. 186, S.187

- Übertrage die Überschrift „Ausdehnung beim Erwärmen“ sauber in dein Heft und unterstreiche sie.

- Übertrage den Text „Wenn Körper erwärmt werden…“ in dein Heft und schreibe die blauen Sätze mit ROT ins Heft.

- Übertrage die roten Sätze aus dem Abschnitt „Wie ist die Ausdehnung zu erklären?“ mit ROT in dein Heft.

- Übertrage den Text „Wenn Wasser zu Eis wird“ in dein Heft und schreibe die blauen Sätze mit ROT ins Heft.

 

Experimente:

Die angefertigten Versuchsprotokolle der letzten Wochen werden in einem Schnellhefter gesammelt.

 

Bei Fragen oder Problemen könnt ich mich unter der Handynummer 01781763625 oder der Mailadresse redkataklysm1@gmail.com erreichen. Ich stehe euch während der regulären Schulzeit (8:00 – 13:05 Uhr) für Fragen zur Verfügung.

 

 

Musik

  • Wer war W.A.Mozart? Info zu Leben und Werk (Zauberflöte) heraussuchen und notieren.
  • Buch S. 208-217

 

5c

 

Deutsch

  1. Bearbeite die Aufgaben im Schulbuch S. 162-171 (führe Partnerübungen mit einem Familienmitglied durch).                        Sammele deine schriftlichen Ergebnisse in einer Mappe. Diese wird nach den Osterferien eingesammelt und bewertet. Wir werden nach den Osterferien dazu einen Leistungsnachweis schreiben.
  2. Übe auf Anton (Code zum Einloggen siehe Hausaufgabenheft). 
  3. NEU!!! Lies bis nach den Osterferien das Buch "Rennschwein Rudi Rüssel". Dein Wissen über den Inhalt des Buches wird nach den Ferien im Rahmen eines KLN abgefragt.

 

Mathe

 

  1. Alternativer Leistungsnachweis (4. GLN!):
    Die Schüler erarbeiten sich selbständig zu Hause mit Hilfe des Mathebuches das Thema “Geometrie: Strecken, Geraden, Halbgeraden, Senkrechten, Parallelen, Entfernung und Abstand, Symmetrie, Rechteck und Quadrat”.
    Dies auf karierte Blockblätter einseitig geschrieben und in einem Schnellhefter abgeheftet.
    Nach den Osterferien (5c: Dienstag, 28.04.20; 5b: Mittwoch, 29.04.20) wird dieser 4. Leistungsnachweis eingesammelt und benotet. Fehlende Arbeiten werden mit „ungenügend 6 (00)“ bewertet.
  1. Strecke, Gerade, Halbgerade: S. 114 / 115
    1. Begriffe: Erkläre, was man unter einer Strecke, einer Gerade und einer Halbgerade versteht!
    2. Bearbeite die Aufgaben A, B und 5.
  2. Zueinander senkrecht: S. 116/ 117
    1. Bearbeite die Aufgaben B, 3 und 4.
  3. Zueinander parallel: S. 118/ 119
    1.  Bearbeite die Aufgaben 3, 4 und 5.
  4. Entfernung und Abstand: S. 123/ 124
    1. Bearbeite die Aufgaben 1, 2, A, 3 und 5.
  5. Achsensymmetrie und Punktsymmetrie: S. 125/ 126/ 127
    1. Erkläre, wann eine Figur achsensymmetrisch und wann sie punktsymmetrisch ist!
    2. Bearbeite die Aufgaben A und B, 4, 5 und 6a.
  6. Rechteck und Quadrat: S. 130/ 131
    1. Erküre, was man unter einem Rechteck versteht!
    2. Erküre, was man unter einem Quadrat versteht!
    3. Bearbeite die Aufgaben 1, 2, 3, 3, 5 und 6a.

 

Englisch

  1. Vokabeln üben (alle Vokabeln bis Seite 61) (Empfehlung: täglich 15 Minuten)
  2. Im Workbook alle unbearbeiteten Aufgaben bis Seite 43 bearbeiten.
  3. Im Buch: Am Ende jeder Unit befinden sich Übungen mit der Überschrift „Stop Check Go“ (jeweils 4 Seiten). Bitte „Stop Check Go“ von Unit 1,2 und 3 bearbeiten.

 

 

GW

  • Bearbeite die eingestellten Aufgaben in der Anton-Lernapp.
  • Erstelle ein Portfolio zum Thema „Wetter und Klima“!

    Bearbeite dazu folgende Arbeitsaufträge und hefte sie in einem Schnellhefter ab. Die Ergebnisse werden eingesammelt und benotet! Nutze für jede der folgenden Aufgaben ein neues Blatt mit der jeweiligen Überschrift!

     

    • Lies den Text „Heiter bis wolkig, kein Regen!“ auf Seite 104 im Buch. Bearbeite Aufgabe 1-3 auf Seite 104. (Bei Aufgabe 3 reicht es, wenn du dir den Wetterbericht anschaust, du musst ihn nicht aufnehmen) (Überschrift: Alle reden vom Wetter)
    • Lies den Text „Die Lufttemperatur“ auf Seite 105 im Buch. Bearbeite Aufgabe 5 und 6 auf Seite 105 im Buch. (Überschrift: Temperaturen)
    • Lies den Text „Aus Wasserdampf wird Regen“ auf Seite 106 im Buch. Bearbeite Aufgabe 1 und 2. (Überschrift: Niederschlag)
    • Bearbeite Aufgabe 3 und 4 auf Seite 107 im Buch. (Überschrift: Wolken)
    • Gestalte ein Deckblatt zum Thema „Wetter und Klima“!

 

NW

  1. Messwerte darstellen und auswerten: S. 171
    1. 1. Lese die angegebene Seite!
    2. 2. Erstellt ein Diagramm so, wie es in Schritt 1 bis Schritt 4 erklärt ist!1.
      1. Führt die Messungen an fünf Tagen durch! Wenn es dir möglich ist, messe jede Stunde die Temperatur!
      2. Tragt das Ergebnis in ein gemeinsames Diagramm ein!
      3. Benutzt für jeden Tag eine andere Farbe!
      4. Notiere dir, welche Farbe für welches Datum (tt.mm.2020) steht!
  2. Weitere Arbeitsaufträge folgen in Kürze

 

WICHTIG: Alle Versuche werden nur zusammen mit euren Eltern gemacht!!!
Es wird nicht alleine experimentiert!!!

 

1. Erwärmen und abkühlen: S. 182, S. 183

1.1 Führe die Versuche 1, 2, 3 und 4!

1.1.1 Erstellt für jeden Versuch ein Versuchsprotokoll!

1.1.1.1 Name des Versuchs: (benenne den Versuch)

1.1.1.2 Materialien: (zähle die benutzten Gegenstände auf)

1.1.1.3 Durchführung: (beschreibe in eigenen Worten dein vorgehen)

1.1.1.4 Skizze: (zeichne den Versuch)

1.1.1.5 Beobachtung: (beschreibe, was du sehen konntest)

1.1.1.6 Erklärung: (erkläre, was passiert ist)

1.2 Fülle ein Wasserglas zur Hälfte mit Wasser! Markiere mit einem Stift die Füllhöhe! Stell das Glas einen Tag in den
       Gefrierschrank! Erstelle ein Versuchsprotokoll wie in 1.1.1

 

2. Ausdehnung beim Erwärmen: S. 186, S.187

2.1 Lies den Text auf beiden Seiten!

2.2 Bearbeite die Aufgaben 1, 2, 3, 4 und 8!

2.3 Führe den Versuch 5 durch und erstelle ein Versuchsprotokoll wie in 1.1.1.

 

 

NEU!!!

Aggregatzustände und Teilchenmodell: S. 178, S.179

- Übertrage die Überschrift „Aggregatzustände und Teilchenmodell“ sauber in dein Heft und unterstreiche sie.

- Übertrage den Text „Fest – flüssig – gasförmig“ in dein Heft und schreibe die blauen Sätze mit ROT ins Heft.

- Übertrage den Text „Sublimation und Resublimation“ in dein Heft.

- Übertrage den Text „Die Aggregatzustände im Teilchenmodell“ in dein Heft und klebt dort das Blatt der letzten NaWi-Stunde (Schneemann beim Schmelzen) ein.

 

Ausdehnung beim Erwärmen: S. 186, S.187

- Übertrage die Überschrift „Ausdehnung beim Erwärmen“ sauber in dein Heft und unterstreiche sie.

- Übertrage den Text „Wenn Körper erwärmt werden…“ in dein Heft und schreibe die blauen Sätze mit ROT ins Heft.

- Übertrage die roten Sätze aus dem Abschnitt „Wie ist die Ausdehnung zu erklären?“ mit ROT in dein Heft.

- Übertrage den Text „Wenn Wasser zu Eis wird“ in dein Heft und schreibe die blauen Sätze mit ROT ins Heft.

 

Experimente:

Die angefertigten Versuchsprotokolle der letzten Wochen werden in einem Schnellhefter gesammelt.

 

 

Bei Fragen oder Problemen könnt ich mich unter der Handynummer 01781763625 oder der Mailadresse redkataklysm1@gmail.com erreichen. Ich stehe euch während der regulären Schulzeit (8:00 – 13:05 Uhr) für Fragen zur Verfügung.

 

 

 

Sprachkurs 5c

Für alle Arbeitsaufträge gilt: Lies dir die Arbeitsaufträge im Buch genau durch bevor du beginnst!

Die Tondokumente findest du auf deiner CD und online unter klett.de unter dem Code „q4qw52“.

  1. Bearbeite Aufgabe 1, 2 und 4 auf den Seiten 44 und 45.
  2. Bearbeite Aufgabe 5 und 6 auf den Seiten 46 und 47.
  3. Bearbeite Aufgabe 11 auf Seite 50.
  4. Höre dir das Gedicht an und lerne es auswendig! Achte auf die Aussprache!
  5. Bearbeite Aufgabe 13 auf Seite 51.
  6. Trage nun die Vokabeln von Lektion 3 ein und lerne sie! (Seite 98 Ce sont bis Seite 99 une ferme)
  7. Übertrage die Mindmap zu den Tieren auf Seite 199 in dein Heft und ergänze sie mit Tieren, die du magst!

 

 

klassenübergreifend

 

Religion

 

Religion katholisch (Grauer)

 

Religion evangelisch (Hoffmann)

 

  • S. 64 – 65 lesen, S.65 Nr. 1 schriftlich
  • S. 66 Nr. 1, 2, 3 schriftlich
  • S. 67 lesen Nr. 1 schriftlich
  • S. 68 lesen Nr. 1, 2 schriftlich
  • S. 69 lesen Nr. 1, 2, 3 schriftlich
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftsschule